Ziel- und lösungsorientiertes Coaching

 

  • Probleme werden als Herausforderung gesehen und nicht als etwas, was uns bremsen oder zurückwerfen soll.
     
  • Konzentration auf die Wünsche und Ziele anstatt auf das Problem und dessen Entstehung - die Lösung steht im Mittelpunkt!
     
  • Das Ziel wird einzig und alleine vom Klienten selbst vorgegeben.
     
  • Der Klient hält sich vor Augen, was er bis jetzt alles erreicht hat und dadurch kann er Ansätze und Schritte für die Zukunft ableiten. 
     
  • Positive Veränderungen geschehen auf Basis kleiner Schritte.
     
  • Es ist einfacher, etwas Neues zu beginnen als mit etwas aufzuhören.
     
  • Was wir bekämpfen, verstärken wir in Wirklichkeit.
     
  • Was wir verdrängen oder unterdrücken, sucht sich einen anderen Weg, um sich zu zeigen.
     
  • Jeder ist selbst der Experte für sein eigenes Leben und hat alle Ressourcen, die er dazu braucht, bereits in sich.

 

 

Grundprinzipien der lösungsorientierten Arbeit

 

"Repariere nicht, was nicht kaputt ist!"

 

"Finde heraus, was gut funktioniert und passt - und tue mehr davon!"

 

"Wenn etwas trotz vieler Anstrengungen nicht gut genug funktioniert und passt - dann höre damit auf und versuche etwas anderes!"

 

 

Reflektierende Gesprächsführung

 

Durch reflektierende Gespräche stellt der Coach sicher, dass er auch wirklich versteht, was der Klient ihm sagen will. Denn etwas "hören" bedeutet noch lange nicht, es zu "verstehen". Durch diese Gesprächstechnik wird der Klient motiviert, seine Situation aktiv zu überdenken, Missverständnissen wird vorgebeugt und es wird Klarheit zwischen Coach und Klient geschaffen.